Home-Office – sicher zu Hause arbeiten

Um sicher von Zuhause aus zu arbeiten, benötigen Sie Hard- und Software:
  • Computer-Ausrüstung im Home-Office: Entweder das Unternehmen stellt den Mitarbeitern einen fertig konfigurierten Rechner zur Verfügung oder die Mitarbeiter nutzen ihren privaten Rechner.
  • Verbindung der Mitarbeiter in die Firma: Grundvoraussetzung für ein Home-Office mit Zugriff auf die Firmenserver ist eine schnelle Internetverbindung.
  • Telefonie von Zuhause: Im Idealfall telefonieren Mitarbeiter im Home-Office zuhause genauso wie im Büro. Unter ihrer beruflichen Rufnummer sind sie erreichbar und bei eigenen Telefonaten erscheint die berufliche Rufnummer und nicht die Privatnummer.

Sichere IT-Nutzung im Home-Office
Der Heimarbeitsplatzrechner sollte auf dem aktuellsten Stand sein (aktuelles Betriebssystem (Windows 10) inkl. aktueller Updates auf dem Home-Arbeitsplatz). Auch sollte andere Hardware im Heimnetz aktuell gehalten werden (z. B. der Router). Damit im Home-Office nur berechtigte Personen den Remote-Desktop ins Unternehmen nutzen, müssen die Mitarbeiter auch zuhause besonders auf den Rechner achten. Das bedeutet z. B.: Einrichten eines Nutzerkontos auf dem Rechner für die Home-Office-Arbeit, beim Verlassen des Rechners die Bildschirmsperre des Betriebssystems oder zumindest des Remote-Desktops aktivieren, welche nur durch hinreichend schwierige Passwörter zu entsperren ist.

Grundsätzliche Beschäftigung des Unternehmens mit der IT-Sicherheit
Sowohl aus gesetzlichen Gründen als auch zum Eigenschutz sollten Unternehmen sich mit dem Thema IT- und Informationssicherheit beschäftigen. Das gilt insbesondere für die Vorbereitung auf einen IT-Notfall, dessen Wahrscheinlichkeit und ggf. Auswirkung mit passenden Maßnahmen reduziert werden kann.

Sollten Sie Fragen zum Thema Home-Office haben, stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.
Sie erreichen uns telefonisch unter 02572 / 9365 – 200 oder per E-Mail an vertrieb@microplan.de.

Der Support für Microsoft Office 2010 läuft aus

Der Support für Microsoft (MS) Office 2010 läuft aus. Mit Supportende am 13. Oktober 2020 werden keine Sicherheitsupdates mehr veröffentlicht. Das bedeutet, dass Sie ab diesem Zeitpunkt keine Software-Updates erhalten, wodurch Kompatibilitäts- als auch Sicherheitslücken entstehen können.

Betroffen sind die MS Office-Anwendungen Word, Excel und auch Outlook 2010.
Ob Sie noch MS Office 2010 einsetzen, sehen Sie in der jeweiligen Anwendung selbst:

• Öffnen Sie eine der genannten Office-Anwendung und wählen Sie den Reiter „Datei“.
• Öffnen Sie den Menüpunkt „Konto“.
• Unter „Produktinformationen“ wird Ihnen der Name und die Version Ihrer Office-Version angezeigt.

Im Bereich der DATEV wird die Unterstützung für MS Office 2010 mit der Programmversion 14.0 bereits zum August 2020 beendet. Das bedeutet, dass auch große Software-Hersteller – wie die DATEV – keinen Support mehr bei Fehlern oder Kompatibilitätsproblemen erhalten.

Wir von microPLAN empfehlen Ihnen die frühzeitige Planung der Aktualisierung. Es lohnt sich für Unternehmen bereits jetzt, mit der Planung zu beginnen, damit die Umstellung der MS Office-Version passend zum Abkündigungstermin im Oktober 2020 vollzogen ist.

Sollten Sie Fragen haben, stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.
Sie erreichen uns telefonisch unter 02572 / 9365 – 200 oder per E-Mail an vertrieb@microplan.de.

Menü
X
X
X