Zeit für Updates:

Das Support-Ende für Windows Server 2012/R2 naht

Um was geht es?
Jede Software-Version erreicht irgendwann ihr Support-Ende. Weil Technologien und Plattformen sich weiterentwickeln, verändern sich auch die Anforderungen an Leistung, Funktionsumfang und Sicherheit.
Am 10. Oktober 2023 endet der Extended Support für Windows Server 2012 und Windows Server 2012 R2. Ab diesem Zeitpunktstellt stellt Microsoft keine Sicherheitsupdates für diese Systeme mehr zur Verfügung.

Wie ist die Bedrohungslage auf meiner Anlage?
Sobald der Support von Windows ausläuft, erhalten die Computer keine Updates mehr. Technisch gesehen läuft das Betriebssystem voll funktionsfähig und ohne Probleme weiter. Ein Betrieb von Computer mit Betriebssystemen, welche über das Support-Ende hinaus eingesetzt werden, ist jedoch ein erhöhtes Risiko für Unternehmen, da viele Sicherheitsrichtlinien nicht mehr eingehalten werden können und bei Problemfällen keine Unterstützung mehr gewährt wird. Alle nach diesem Zeitpunkt entdeckten Sicherheitslücken werden nicht mehr geschlossen und stellen potenzielle Schwachstellen dar. Diese Schwachstellen werden oft im Internet veröffentlicht und können zu einer Attacke oder Ausführen von Malware ausgenutzt werden. So wissen die Unternehmen in ungefähr 99 % aller Fälle bereits mehr als 12 Monate von einem Risiko, bevor sie das Ziel von Cyber-Attacken werden.
Deshalb können Unternehmen auch die Anforderungen der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) damit nicht mehr erfüllen, denn die Sicherheit personenbezogener Daten ist nicht mehr gewährleistet. Schon aus Compliance-Sicht ist das ein riesiges Problem.
Es unterliegt dem verantwortlichen Betreiber das Risiko abzuschätzen, um die Vertraulichkeit, Verfügbarkeit und Integrität der Informationssicherheit zu bewahren.

Wie kann ich mich dagegen schützen?
Betroffene Unternehmen sollten bereits jetzt mit der Planung beginnen, wie die auslaufenden Betriebssysteme und Computer ersetzt werden sollen. Dazu stehen verschiedene Ansätze zur Verfügung.

Setzen Sie sich mit uns in Verbindung, damit wir Ihnen eine optimale Lösung anbieten können.
Unsere IT-Spezialisten stehen Ihnen telefonisch unter 02572 9365 – 200 gerne zur Verfügung.

MEHR TRANSPARENZ. WENIGER REGRESS. MEHR HONORAR.

HonorarPlus – mit microPLAN

Die Expert-Software ermöglicht eine schnelle Übersicht und maximale Transparenz bei Ihrer KV-Abrechnung.

Mit HonorarPlus erfahren Sie mit nur einem Klick, welche Vergütungen Sie zu erwarten haben, welche Potentiale bei Ihren Patienten schlummern und welche Leistungen Ihnen die KV schuldig ist.
HonorarPlus arbeitet im Rahmen der geltenden Datenschutzbestimmungen, denn im Gegensatz zu anderen Analyseprodukten verlassen Ihre Abrechnungsdaten die Praxis nicht.

Sie haben die Hoheit über Ihre Daten!

Unsere Ziele:
• Regresse, Streichungen, fehlerhafte KV Abrechnungen vermeiden
• Potentiale aufzeigen und das Arzthonorar steigern
• Erbrachte, aber noch nicht abgerechnete Leistungen erkennen und festhalten
• Transparenz und wertvolle Zeitersparnis schaffen

Sie möchten mehr über HonorarPlus erfahren?
Unsere IT-Spezialisten beraten Sie gerne telefonisch unter 02572 9365 – 800 oder per E-Mail an hotline@microplan.de.

Wir bieten Ihnen auch kostenfreie Webinare zum Thema HonorarPlus an:

Mittwoch, 15.03.23 von 13:00 – ca. 14:00
Freitag, 17.03.23 von 13:15 – ca. 14:15

Melden Sie sich mit Klick auf den Termin direkt an.
Schauen Sie auch in unseren Eventkalender für weitere interessante Veranstaltungen – alles für Ihre digitale Arztpraxis.

Menü
X
X
X